Suche

Grundschule am Mohnweg

Inhalt

Unsere Schulgeschichte

Die Schule wurde im Jahre 1996 gebaut und 1997 eröffnet. Sie ist in Altglienicke zwischen den Straßen: Mohnweg, Schattenweg, Erxlebenstraße und   Tiburtiusstraße.  Es wurde Tag und Nacht an der Schule gebaut. Das war der erste Treptower Schulneubau nach der Wende. " Das wird die modernste Grundschule überhaupt", freute sich der damalige Bezirksbürgermeister Herr Brückner. Schüler der benachbarten 12. und 13. Grundschule füllten eine Kupferkassette mit Dokumenten aus Treptow, die dann im Fundament versenkt wurde. Die Schule wurde am 4. August 1997 eröffnet. Sie hatte 500 Schüler, die in 18 Klassen verteilt wurden. Es gab insgesamt 19 Lehrer, die die Kinder betreut haben, 15  Erzieher, die nach der Schule auf die Kinder aufgepasst haben , einen Hausmeister, der die Schule sauber hält und eine Sekretärin, die sich um Büroaufgaben und ganz liebevoll um kranke und verletzte Kinder kümmert.


Interview mit Frau Tlapák über die Schulgeschichte:

Frage: „Was hat sich in den letzten 17 Jahren verändert?“

Antwort: „Die Kinder sind anders geworden z.B. sind sie unkonzentrierter, lebhafter und kommen jünger in die Schule.“

Frage: „Was war hier, bevor die Schule gebaut wurde?“

Antwort: „Es war einfach nur Feld.“

                               

 

Die Schule heute und damals (1997)

                    

  

(Max Deters, Klasse 6d, Schuljahr 2013/14)

        

Zum Seitenanfang springen