Suche

Grundschule am Mohnweg

Inhalt

wir sind KLASSE IN SPORT

http://www.theodor-heuss-schule.essen.de/media/Aktuelles/Klasse%20in%20Sport/klasseinsport2.gif
Seit 2004 nimmt unsere Schule jedes Jahr an dem Projekt "Klasse in Sport" teil. Gegründet würde der gemeinnützige Verein zur Optimierung des Schulsports in Grundschulen. Neben der Einbildung im Sportunterricht bietet die Schule auch im Rahmen des Sommerfestes immer mehrere KIS-Stationen zum Ausprobieren an. Auf Fortbildungen erhalten die Sportlehrerinnen oder auch Erzieherinnen neue Ideen für die Umsetzung und die Verbesserung des Sportunterrichtes.
Einmal im Jahr findet das große Abschlusstunier in der Ramlerstraße statt, an der wir jedes Jahr mit mehreren Teams und viel Begeisterung teilnehmen.

Turnierbestimmungen Abschlussturniere 2015

Vorbemerkungen

Jede Schule kann beliebig viele Mannschaften (min. 2 Mädchen pro Team) melden.

Die Wettkämpfe werden in zwei Alterskategorien durchgeführt:

• AK I = Schuljahr 1 und 2 (bis 8 Jahre/Stichtag 31. Mai)

• AK II = Schuljahr 3 und 4 (über 8 Jahre/Stichtag 1. Juni)

Die verschiedenen Altersklassen tragen folgende Wettkämpfe aus:

• AK I spielt 6x Fußball und absolviert 6x Vielseitigkeitswettkampf

• AK II spielt 3x Fußball und 3x Zonenball und absolviert

6x Vielseitigkeitswettkampf

Bei allem gebotenen sportlichen Wettkampf soll der „FairPlay“-Gedanke immer im Vordergrund stehen!

Es dürfen KEINE FUSSBALLSCHUHE mit Stollen genutzt werden: Dazu zählt alles, was über normale Turnschuhe, Nockenschuhe hinausgeht.


Ergebnisverwaltung

• Jede Mannschaft bekommt zu Turnierbeginn individuelle Wertungsbögen, auf denen vermerkt ist, auf welchem Feld/an welcher Station die Mannschaft zu welcher Zeit erscheinen soll.

• Nach jedem/r Spiel/Übung werden die Punkte von dem/der Betreuer/-in der gegnerischen Mannschaft auf dem Ergebniszettel eingetragen („4 Augen-Prinzip“). Bei den Vielseitigkeitsstationen bitte die Gesamtpunktzahl der Spieler sowie die Anzahl der Spieler eintragen! Es sollen alle Kinder die Vielseitigkeitswettkämpfe durchlaufen!

• Nach jeweils drei Spielen/Stationen den ausgefüllten Ergebniszettel an einen „Klasse in Sport“- Helfer abgeben.


Fußballspiel 4 gegen 4

Spielfeld:

• Größe: ca. 20 m x 30 m

• Tore: ca. 3 m breit (Torerzielung bis max. Kniehöhe)

• Markierungen: 2/3 Linien (Verteidigungszonen)

Spieldauer:

• 10 Minuten (ohne Seitenwechsel)

• Spiele werden zentral „an- und abgepfiffen“

Schiedsrichter:

• Es wird ohne Schiedsrichter gespielt; es gibt nur eine/n Spielbeobachter/in - Betreuer/in der erstgenannten Mannschaft- für „strittige Situationen“.

Spielerzahl:

• Es wird 4 gegen 4 (mind. ein Mädchen muss auf dem Spielfeld sein – andernfalls wird das Spiel für die gegnerische Mannschaft mit drei Punkten gewertet) und ohne Torwart (also kein Handspiel) gespielt.

• Es darf beliebig oft ein- und ausgewechselt werden. Wechselzone ist das mittlere „Spieldrittel“. Wechselfehler werden mit Freistoß für den Gegner bestraft.

Spielregeln:

• Spielbeginn durch „Hochball“ des „Spielbeobachters“.

• „Abseits“ ist aufgehoben.

• Alle Freistöße werden indirekt ausgeführt. Der Gegner muss mindestens drei Meter Abstand halten.

•  Bei Hand- oder Foulspiel (Vergehen, die nach DFB-Spielregeln einen direkten Freistoß nach sich ziehen) im „Verteidigungsdrittel“ gibt es Strafstoß, der von der eigenen Drittellinie auf das leere gegnerische Tor ausgeführt wird.

• Es gibt keinen Einwurf. Hat der Ball das Spielfeld verlassen, so wird er an dieser Stelle „indirekt“ eingeschossen – es können keine Tore erzielt werden.

• Es wird mit „Eckstoß“ gespielt.

• Nach Torerfolg bzw. nach Torabstoß ist der Ball wieder im Spiel, wenn er das eigene Verteidigungsdrittel verlassen hat.

Spielwertung:

• Sieg: 3 Punkte

• Unentschieden: 2 Punkte

• Niederlage: 1 Punkt

Die Punkte werden auf den Wertungskarten vom gegnerischen Betreuer eingetragen und abgezeichnet.


Zonenball 4 gegen 4

(nur 3. und 4. Klasse)

Spielziel:

• Erfolgreicher Pass mit einem Handball in die gegnerische Endzone.

Spielfeld:

• Größe: ca. 20 m x 30 m

• Markierungen: Aus Hütchen wird im Abstand von 3 Metern zur Grundlinie eine Endzone abgesteckt.

Spieldauer:

• 10 Minuten (ohne Wechsel)

• Spiele werden zentral „an- und abgepfiffen“

Schiedsrichter:

• Es wird ohne Schiedsrichter gespielt; es gibt nur eine/n Spielbeobachter/in (Betreuer/in der beiden Mannschaften) für „strittige Situationen“.

Spielerzahl:

• Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern (mind. ein Mädchen muss auf dem Spielfeld sein – andernfalls wird das Spiel für die gegnerische Mannschaft mit drei Punkten gewertet).

• Es darf beliebig oft ein- und ausgewechselt werden. Wechselzone ist das mittlere „Spieldrittel“. Wechselfehler werden mit Freiwurf für den Gegner bestraft.

Spielregeln:

• Spielbeginn durch „Hochball“ des „Spielbeobachters“.

• Punkte werden erzielt, indem die angreifende Mannschaft einen Pass in die gegnerische Endzone spielt und der Ball dort von einem Mitspieler gefangen wird.

• Der Ball darf nicht auf den Boden fallen. Wenn der Ball den Boden berührt, hat die gegnerische Mannschaft Freiwurf an der Stelle, wo der Ball zu Boden ging.

• Es darf mit Ball in der Hand nur max. drei Schritte gelaufen werden.

• Es wird ohne Körperkontakt gespielt.

• Bevor ein Punkt erzielt werden kann, müssen alle Kinder aus einer Mannschaft zumindest einmal den Ball berührt (gepasst) haben.

• Nach erfolgreichem Punktgewinn erfolgt Ballbesitzwechsel und es wird von der eigenen Endzone aus gestartet.

Spielwertung:

• Sieg: 3 Punkte

• Unentschieden: 2 Punkte

• Niederlage: 1 Punkt

Die Punkte werden auf den Wertungskarten vom gegnerischen Betreuer eingetragen und abgezeichnet.


Vielseitigkeitswettkampf

Alle Spieler absolvieren in der festgelegten Reihenfolge auf der „Wertungskarte“ sechs Übungen:

• „Einbeinspringen“

• „Zielschießen“

• „Zielwerfen“

• „Scheibenwerfen“

• „Weitstoßen“

• „Slalom-Dribbling“


„Einbeinspringen“

Aufgabe: Von einer Startlinie aus werden zuerst 3 Sprünge mit dem rechten Bein und direkt im Anschluss mit dem linken Bein durchgeführt. Absprung und Landung sollen einbeinig erfolgen. Gemessen wird die gesamte Strecke in Zentimeter.

Aufbau: Von einer „Startlinie“ wird ein Maßband mit etwa 10 m ausgelegt.

Punkteverteilung:

Klasse 1 & 2:

> 640 cm: 3 Punkte

530 – 639 cm: 2 Punkte

< 529 cm: 1 Punkt

Klasse 3 & 4:

> 740 cm: 3 Punkte

630 – 739 cm: 2 Punkte

< 629 cm: 1 Punkt


„Zielschießen“

Aufgabe: Aus 10 Metern Entfernung den Ball so auf das Tor schießen, dass möglichst viele Punkte erzielt werden. Die Schüler sollen versuchen, die höheren Punktzahl-Zonen zu treffen (siehe Skizze!). Jede/r hat drei Versuche.

Aufbau: Das Fußballtor mit 7,32 m Breite wird in fünf unterschiedlich große Bereiche unterteilt (siehe Skizze). Geschossen wird von einer 16 m entfernten „Startlinie“.

Punkteverteilung: Pfosten und Latte zählen 1 Punkt! Rollt der Ball in die Mitte zweier Felder, so wird die höhere Punktzahl gewertet.

„Zielwerfen“

Aufgabe: Aus zehn Metern Entfernung frontal auf ein in Zonen eingeteiltes Kleinfeldtor werfen, um möglichst viele Punkte zu erzielen. Die Schüler sollen versuchen, die höheren Punktzahl-Zonen zu treffen (siehe Skizze!). Jede/r hat drei Versuche.

Aufbau: Das Kleinfeldtor wird in sechs gleich große Zonen eingeteilt.

Punkteverteilung: Pfosten und Latte zählen 1 Punkt! Trifft der Ball die Mitte zweier Felder, so wird die höhere Punktzahl gewertet.

„Scheibenwerfen“

Aufgabe: Alle Kinder eines Teams sollen drei unterschiedliche Wurfscheiben (Stoff-

Frisbee, Plastik-Frisbee, Bierdeckel, Indiaca etc.) - selbst ausgewählt, aber je Wurf unterschiedlich - in ein vorgegebenes Zielfeld werfen. Diese Felder geben unterschiedliche Punktzahlen. Ausschlaggebend ist, wo das Wurfgerät liegen bleibt (nicht, wo es zuerst aufgekommen ist)!

Aufbau: Es gibt eine Abwurflinie. Drei Meter (älterer Jahrgang 4 Meter) davon entfern steht eine Postkiste. Diese Kiste steht zentral in einem Quadrat mit den Seitenlängen von einem Meter, abgesteckt mit Hütchen. Darum wird ein weiteres Quadrat mit den Seitenlängen von zwei Metern abgesteckt.

Ablauf:

- Ein Kind sucht sich aus einer Kiste an der Abwurflinie drei Wurfgeräte aus und wirft diese nacheinander auf das Ziel (das Kind darf nicht ein Wurfgerät wieder zurückholen!). Dort wo das Wurfgerät liegen bleibt, werden die jeweiligen Punkte genommen und die Summe derer notiert.

- Die Wurfgeräte werden wieder zurück in die Box gelegt.

- Es folgt das nächste Kind. Alle Kinder des Teams werfen.

- Die Summe der erzielten Punkte werden insgesamt eingetragen, zusammen mit der Anzahl der Kinder im Team.

Punkteverteilung:

Treffer in die Postkiste: 3 Punkte

Treffer in das innere Quadrat (1 Meter): 2 Punkte

Treffer in das äußere Quadrat (2 Meter): 1 Punkt

Sonst: 0 Punkte


„Weitstoßen“

Aufgabe: Einmal mit dem rechten und einmal mit dem linken Arm einen 2 kg schweren Ball stoßen. Der zweite Stoß wird ab der Stelle ausgeführt, wo der Ball beim ersten Versuch den Boden zuerst berührt hat.

Aufbau: „Startlinie“ zwischen Hütchen, Zonen-Markierungen.

Punkteverteilung:

Klasse 1 & 2:

Zone 3 über 530 cm: 3 Punkte

Zone 2 370 - 529 cm: 2 Punkte

Zone 1 bis 369 cm: 1 Punkt

Klasse 3 & 4:

über 630 cm: 3 Punkte

470 – 629 cm: 2 Punkte

bis 469 cm: 1 Punkt


„Slalom-Dribbling“

Aufgabe: Ausgehend von einer Startlinie wird zuerst mit dem Fuß ein Ball durch einen Slalomparcours hin und wieder zurück gedribbelt. An der Startlinie wieder angekommen wird der Ball anschließend mit der Hand durch den Parcours geführt (auch hin und zurück!). Gemessen wird die Gesamtzeit für beide Dribbling-Aufgaben. Die Hütchen sowie die Außenlinien dürfen nicht berührt werden. Jede Berührung wird als Fehler gewertet. Wird der Ball nicht wie vorgegeben mit der Hand bzw. dem Fuß berührt zählt dies auch als Fehler.

Ein Fehler hat eine Zeitstrafe von 3 Sekunden zur Folge.

Aufbau: „Startlinie“ zwischen 2 Hütchen; 5 Hütchen im Abstand von 1 Meter aufstellen;

Außenlinien im Abstand von einem Meter auf den Boden markieren

Punkteverteilung:

Klasse 1 & 2:

schneller als 55 s: 3 Punkte

56 – 70 s: 2 Punkte

langsamer als 71 s: 1 Punkt

Klasse 3 & 4:

schneller als 45 s: 3 Punkte

46 – 60 s: 2 Punkte

langsamer als 61 s: 1 Punkt

Zum Seitenanfang springen